Kai Hackemann

Geboren 1958 in Bad Homburg. Studium des künstlerischen Lehramts und der Kunstgeschichte in Mainz. Examen bei Prof. U. Hellmann. Darauf Studium der freien Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Meisterschüler von Prof. Rolf Crummenauer. Freischaffend tätig in Düsseldorf.

Anschrift

Höhenstr. 70, 40227 Düsseldorf

Tel.: 0211/788 51 46
Mobil: 0178/247 31 23

kai.hackemann@t-online.de
www.kai-hackemann.de

 

Zu der künstlerischen Arbeit von Kai Hackemann

Die Emailkunst von Kai Hackemann zeichnet sich dadurch aus, dass sich eine mittelalterliche, geradezu alchemistische Technik, bei der farbige Gläser auf Metalle aufgebrannt werden, mit Bildformen zeitgenössischer Kunst verbunden hat. Seine oft phantastischen Motive sind zwar streng komponiert, aber in ihrer stilisierenden Linienführung doch auch poetisch und von intensiver, leuchtender Farbgebung. Mit diesen Attributen, die sich auch in seinen Malereien wiederfinden, gehört er zu den wenigen Künstlern weltweit, die der zeitgenössischen Emailkunst in den letzten Jahrzehnten unverwechselbare Impulse gegeben haben.

Johannes Faber